Barbara Krabbe singt Aznavour …

Termine voraussichtlich ab März 2018

Die Hamburger Schauspielerin und Sängerin Barbara Krabbe bereitet mal wieder, nach dem sensationellen Erfolg:
 – „La vie, l’amour – Eine Reise in die Welt der Edith Piaf „-
 der sie durch viele Städte der Bundesrepublik führte,
 
(dazu das Nachrichtenportal Rhein-Neckar) „… aber immer mehr wirkt der Krabbe-Gesang in steter Annäherung an Piafs spezielle Aura authentisch. Ans Ende stellt sie, gemeinsam mit der vierköpfigen Combo, die Summe des Lebens „Non, je ne regrette rien“ auf eine selbstzerstörerische Vita. Da darf dann schon ein Auge feucht werden …“
 und Heidelberg (dw) … „Das Publikum war schnell von ihrem Gesang begeistert. Kraftvoll und stimmgewaltig ließ sie mehr als nur bloße Erinnerung an „die Piaf wach werden …“)
 
 und „Hafenkneipe, durch die Fensterscheiben aber träumt ein Schatten“ –
 
 (Presse Lemförde)… “ Parallel zu ihrem überaus erfolgreichen „Edith Piaf“ Solo-Programm, mit dem Barbara Krabbe im ganzen deutschsprachigen Raum gefeiert wurde, ist jetzt das „bodenständige Soloprogramm“ mit einem Pianisten „Hafenkneipe, durch die Fensterscheiben aber träumt ein Schatten“, entstanden. Sympathisch im Auftreten, und klein, aber mit großer Stimme fesselte die Schauspielerin und Chansonette zusammen mit Andreas Binder am Flügel, mit einer eindringlichen Melange aus Sehnsucht, Heimweh, Fernweh und Liebe das Publikum…“ (Christa Bechtel)
 
 mit Non je n’ai rien oublié“
 einen neuen interessanten Chansonabend vor. 
 
Veranstalter bitte rechtzeitig Termine sichern unter: Management & Promotion Herrmann, 
Fon: 04105-669935, Mobil: 0171-5266908,  E-Mail: mailto: herrmannpromotion@gmx.de
Foto: Yvonne Steiger